Schuss vor den Bug 3

In einer Intensivwoche und 10 Treffen wird ein Präventionsprojekt durchgeführt mit dem Ziel, Konflikte zwischen Jugendlichen, Gruppen oder Kulturen auf konstruktive Weise zu lösen. Aufklärung, Beratung, Orientierung, Alltagsstruktur  und interkulturelle Auseinandersetzung sollen in dieser Gruppe von Flüchtlingen und Jugendlichen Deutschen modellhaft zu Diskussions- und Toleranzkultur führen statt gegenseitiger Verurteilung und Diskriminierung. 

Allgemeine Informationen

Zur Zielgruppe dieses Projektes gehören vor allem:

  • Jugendliche deutscher Herkunft

  • jugendliche Flüchtlinge

Zielgruppe

Mitwirkende Akteure in diesem Projekt sollen

  • Sozialpädagogen

  •  interkulturelle Trainer

  •  Sprach- und Kulturmittler

  •  Sportler

  • Mitarbeiter aus Beratungs- und Hilfeinstanzen sein.

Mitwirkende Akteure